buchbeurteilung "vom waisenhaus zu kids" (Buchvorstellung)

Buddy, Montag, 01.07.2013, 05:56 (vor 3977 Tagen) @ Daniel H.
bearbeitet von hütchen, Montag, 01.07.2013, 06:22

Abgesehen von der unzumutbaren Darstellung des Textes dieser sogenannte "Rezension" und dem, für den Autor (pethens?) wohl typischen, langatmigen Geschwafel, stehen dort auch ein paar schlichte Unwahrheiten drin. Da weiß wohl einer doch nicht alles

Wo her willst du wissen, das diese Rezension von (pethens) ist. Hast du irgendwo den Namen in dem Text gesehen? Wenn du mal den Text bis zum Ende liest, dann steht da am Schluss wer der Autor ist. Das einzige typischen, langatmigen Geschwafel ist wohl was in diesem Link

(Mod-Hilfe: Dieser Link wurde von mir gelöscht, da die rechtlichen Angelegenheiten noch nicht geklärt sind. mfg hütchen)
Dieser link hätte ich in der Rezension nicht rein gebracht, weil die sache nicht erwiesen worden ist
Hier werden sinnlose Behauptungen auf gestellt, die bis heute nicht erwiesen worden sind..


Dieses Buch ist nicht von Leuten diese Forum gemacht worden, sondern ganz alleine von der Stadt Köln. Und in der Rezension stehen Sachen,wo ich sagen würde das diein Wirklichkeit schlimmer waren.Und Kritik an einer Sache ist über all erlaubt.

Dem Kommentar von Klaus Grube. ist in der Tat nichts hinzuzufügen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum