Avatar

Abriss Kinderheim (Stand und Meinung zum Abriss des Heimes)

escheuch ⌂ @, Köln, Sonntag, 14.06.2009, 17:50 (vor 3806 Tagen) @ Birgit

Bis jetzt habe ich noch keinen Beitrag gelesen, der von den Greueltaten dieser Monster geschrieben hat. Alles was ich bis jetzt hier gelesen habe, sehe ich als eine Verdrehung der Tatsachen, das diese Brutstätte der Gewalt von 1950 bis etwa Mitte der 70ziger Jahre ein fürsorglicher Hort für Kinder war. Das erinnert mich daran als ich 18 Jahre war und ich die Akten einsehen wollte und auch zu sehen bekam auf einmal etwas ganz anderes drin stand. Das dieses Heim (alleine schon das Wort Heim für diesen Ort zu benutzen ist eine Verdrehung der Tatsache) angeblich für mich ein Ort der Geborgenheit war. Wissen ich habe eine Narbe mitten oben auf der Stirn. Monster Wiesemann sagte zu mir mal, das ich mal mit dem Kopf auf einem spitzen Stein gefallen wäre. 4 Monate bevor meine älter Schwester starb erzählte Sie mir woher ich die Narbe wirklich habe. Ich bin mit 5 Jahren ins Heim gekommen. In der 1. Woche stolperte Monster Wiesemann weil ich zufällig im Weg war. Da packte Sie mich und stieß mich mit dem Kopf voll gegen den Heizkörper. Und da ich ja nur blutete und nicht bewusstlos war brachte Sie mich auch nicht zum Arzt. Ach ja ein paar kräftige Ohrfeigen bekam ich als Draufgabe dazu. Weil ich die Frechheit befass den Boden voll zu bluten und wegen der Schmerzen zu weinen. Dann musste ich das Blut mit einem Handtuch wegwischen und weil dieses Blut anschließend auf dem Handtuch war musste ich es mit Seife und Wasser solange waschen bis kein Blut auf dem Handtuch mehr zu sehen war. Ab dann fing die Plügelorgie an. Im Schnitt 1mal pro Tag. Ach ja Ihre Hände zum Prügeln hat sei ab dann auch nicht mehr benutzt. also ich wurde nicht jeden Tag verprügel (schlagen konnte man es nicht mehr nennen). Das heißt Wenn ich mal 2 Tage nicht verprügelt wurde, dann hat sie es am 3.Tage nachgeholt. Und das 8 Jahre lang. Von dieser Kindesmisshandlung habe ich insgesamt 6 gut sichtbare Narben im Gesicht. 2 am rechten Auge 1 am linken Auge eine auf der Stirn (meine 1. Narbe) eine auf der Nase und eine am Kinn. Wissen Sie wie oft ich die Frage gestellt bekommen habe ob ich früher mal geboxt habe oder ich mich als Kind oder Jugendlicher oft geprügelt hätte. Mit der Frage hätte ich richtig Geld verdienen, wenn ich mich für jede Frage hätte bezahlen lassen.

Weitere 6 Narben am Körper sind auch noch da. Übrigens mehrere sichtbare Wirbelschädigungen durch Gewalteinwirkung wurden durch Neurochirogen wurden bei der Kernspintomographie und Röntgenuntersuchungen festgestellt. Als ich wegen mehrer Bandscheibenvorfälle untersucht wurde.
Schibebruch, Sattegelnkbruch, Schlüsselbeinbruch kommen übrigens auch noch dazu.

Sind Sie schon mal für gute Noten (Einsen und Zweien) verprügelt wurden? Oder es noch einen Nachschlag an Prügel gab, weil die Lieblingskinder von Monster Wiesemann im Gegensatz mit Vieren und Fünfen ankamen. Und können Sie sich vorstellen wie die ausgeflippt ist, als man Ihr mitteilte, dass ich eine Klasse überspringen werde. Das Ende der Prügel habe ich nicht mehr mitbekommen, weil ich dann schon bewusstlos war. Ach ja Prügel bis zur Bewusstlosigkeit gab es nicht jeden Tag. Aber einmal Monat schaffte Sie es. Denn mit der Zeit hatte Sie den Dreh raus.

Ich denke das wars fürs erste. Ich sagte ja schon, ich könnte ein Buch schreiben. Denn dies war noch nicht mal 1% Prozent von der Hölle, durch die ich als Kind gehen musste.
Und wenn ich wieder mal Zeit habe, schreibe ich Ihnen die nächste Geschichte hier rein. Erschrecken Sie aber nicht. Denn das wird sich noch steigern. Denn Monster Wiesemann war nicht gerade ideenlos um Ihre Perversitäten an mir auszuleben.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum