Avatar

10.01. - einladung in die unterwelt (Mein Bilderbuch)

hütchen @, köln, Dienstag, 11.01.2011, 09:45 (vor 3503 Tagen)
bearbeitet von Koch, Dienstag, 11.01.2011, 11:23

ich wurde eingeladen, die "unterwelt" zu besichtigen - ab dem punkt,
an welchem ich bei meinem letzten rest-sülz-besuch halt gemacht hatte.

mir wurde beim stammtischtreffen jedoch gesagt, da wäre nichts besonderes, und so bin ich ohne große erwartungen hin.

ABER - ich fand eine sehr interessante welt vor.(so um die 5 bis 10 meter unter der oberfläche)

los geht!

vorweg noch eine "schöne zeichnung", die euch anzeigen soll, wo in etwa ich denn offiziell rum gestrolcht bin.
(glaube ich zumindest)
[image]

auf dem weg in die tiefe: land unter! der "schatz"keller steht unter wasser.
(aber die netten handwerker werden die wertsachen wohl gut bergen)
[image]

merkt euch "bild nr.3" - da kommen wir später noch mal drauf zurück.
[image]

und ab gehts!
(ja ja, ich weiß, der herr dort geht hoch. aber bei mir gehts doch sowieso nicht so ganz regelkonform - also was machts?)

[image]

erste etage nach unten: vorraum zum heizkeller.
[image]

dat kabuff vum heizer - der moot klütte(koks)schaufele.
(bis zur einführung der heizung mit erdgas)
[image]
[image]
auf dem weg zum heizraum mal kurz abgeschossen - kennt bestimmt jeder von uns, der vor ... in sülz war
[image]

noch eine etage tiefer: im heizkeller.
(die blauen kessel wurde in jüngster zeit erneuert. (der alte liegt hinten an der wand)
[image]

kohlenschacht
[image]

es ging nicht nur tief, sondern auch weit.
[image]

noch ein "schatz"keller.
[image]

allerdings ziemlich lädiert.
[image]

blick hinauf zur erde (auch ein kohlenschacht?)
[image]

wieder eine etage höher: da gabs auch einen raum, in dem noch tragen aus dem letzten krieg standen -
und aufbewahrungskästen für werkzeug.
[image]

über diesen kriegsschaden wurde eine neue (schwarze) decke gelegt.
[image]

ich durfte auch den bunker besichtigen.
[image]

und hier kommt "bild nr.3" im wahrsten sinne auf den tisch. die telefonanlage stand hier.
mir ihr wurde nicht nur das kinderheim, sondern der ganze bezirk verbunden.
[image]
[image]

und hier ist der eigentliche bunker: ein kleines betoniertes etwas.
[image]

im voraum zum bunker gab es links neben der tür eine andere tür. die führte hier hin:
[image]
[image]
[image]

wieder auf normaler kellerebene: die tür zur tür zum bunker. :)
[image]

und hier durfte ich auch einen flüchtigen blick rein werfen:gelagerte geschichte.
[image]

wieder in der oberwelt angelangt: dienstraum rolf koch, mit aussicht auf das neue.[image]

dann hab ich noch zwei schätzchen abgelichtet (die ich aber bei gelegenheit durch bessere ersetze):
Nr.1: eine zeichnung vom gelände aus dem jahre 1947. (ich hab versucht, die nummern mit neuen zu überlagern, aber es hat nicht viel genützt - sie sind immer noch schlecht zu sehen. und die nummer 20 hab ich gar nicht gefunden - vermute sie aber an der gelb umkreisten stelle. nr.11 und 15 hab ich rot geschrieben - sie wären sonst noch schwerer zu lesen gewesen. werde mir dann für die neufassung was überlegen.)
[image]
hier die legende: 1 TORE, 2 KIRCHE – IM UNTERGESCHOSS FESTSAAL, 3 DIREKTOR- u ARZTWOHNUNG, 4 GARTEN DES DIREKTORS, 5 VERWALTUNG, 6 AUFNAHMEABTEILUNG, 7 KRANKENHAUS, 8 SÄUGLINGS- u KRIECHHAUS, 9 PFARRER- u VERWALTERWOHNUNG, 10 GARTEN DES VERWALTERS, 11 SCHULE u SCHWESTERNKLAUSUR, 12 KREUZGANG, 13 TURNHALLE, 14 KOHLENHOF, 15 SCHWESTERNGARTEN, 16 MÄDCHENHAUS, 17 KNABENHAUS, 18 HAUPTKÜCHE, 19 TERASSE VOR DEM MITTELBAU, 20 KINDERHAUS(2-6JAHRE), 21 TERASSE, 22 GEWÄCHSHAUS, 23 SCHUPPEN u MISTBEETE, 24 WÄSCHEREI, 25 SCHWEINESTALL, 26 LEHRLINGSHEIM, 27 SPIELWIESE u PLANSCHBECKEN,
28 OBSTGARTEN u BLEICHE


Nr.2: zwei echt nette kerle ;)
[image]
franz begutachtete rolfs gefährt. rolf fragte franz, ob er ne runde mitfahren wolle.
franz sagte: "da spende ich lieber ne kapelle".

Ich bedanke mich beim schlüsselgewaltigen "Herrn der Unterwelt".
Vielen Dank Rolf.
Sollte ich die Aussage von Franz nicht korrekt wieder gegeben haben, so fühl dich bitte frei
(insofern du dazu Zeit hast) ohne kommentar zu korrigieren.
Und sollte ich die Zeichnung des Geländes 1947 rechtlich gar nicht eingestellt haben dürfen, so entferne sie einfach.

--
Langzeitstudentin der Toleranz!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum