Avatar

1940 – 1958, Historisches Fotoalbum aus der Säuglingsstation (Suche ehemalige Heimkinder aus Sülz)

hütchen @, köln, Freitag, 16.10.2020, 16:27 (vor 178 Tagen)
bearbeitet von hütchen, Sonntag, 01.11.2020, 16:26

An alle ca. 1940 bis 1960 Geborene:
Hier seht ihr ein paar Fotos, auf denen ihr euch vielleicht erkennen könnt.
(es folgen sehr bald noch ein paar und demnächst ein paar aus den jahren 1981-1982. und bald wahrscheinlich auch noch das ganze historische album als pdf zur ansicht.)

Peter hat dazu folgendes mitzuteilen:
Liebe Forums-Besucher/innen,
vor einigen Wochen hat uns eine Nichte der früheren Säuglingsschwester Hannelore Schweigele aus dem Nachlass ihrer Tante ein historisches Fotoalbum übergeben. Hannelore Schweigele hat von ihrem Examen zur Säuglingsschwester im Jahr 1941 bis zur Berentung im Kinderheim Köln-Sülz auf der Säuglingsstation gearbeitet.

Als begeisterte Hobby-Fotografin hat sie ihr gesamtes Berufsleben dokumentiert. So hat sie auch alle Kinder, die sie betreut hat, fotografiert und die Bilder archiviert. Meistens hat sie die Vornamen der Kinder, manchmal auch die Kosenamen aufgeschrieben, selten die Nachnamen.

Leider sind von ihrer jahrzehntelangen Arbeit nur zwei Alben erhalten geblieben:
Album 1: 1941-1958
Album 2: 1981-1982
Heute veröffentlichen wir aus dem historischen Album von 1941-1958 einige Bilder.
Falls sich jemand auf den Fotos erkennt, würden wir uns freuen, wenn sie/er sich bei Monika Huth meldet.

1951/52
[image]
Karl-Heinz der Frechdachs

[image]
Bernie der Allerbeste

[image]
Lenchen, et fussig Lenche

1954 Khamu [image]

1957 Shahi aus Persien und Watana aus Thailand. Die Eltern der beiden studierten in Köln Medizin. Die Kinder waren in der Woche im Säuglingsheim und am WE bei den Eltern.
[image]


NACHTRAG: Laut Gertrud Flockert (soweit sie sich erinnert und in etwa)
war Shahis Nachname „Banihachin“ und Watanas "Bamrungful".

--
Langzeitstudentin der Toleranz!

Avatar

1940 – 1958, Historisches Fotoalbum aus der Säuglingsstation

Birgit @, Köln, Freitag, 16.10.2020, 18:33 (vor 178 Tagen) @ hütchen

Das sind ja tolle Fotos, die Frau Schweigele von den Kindern gemacht hat.
Eine schöne Geste der Nichte, die Alben zu übergeben.
Ich hoffe die Bilder werden manch einem eine Freude bereiten.

Avatar

1940 – 1958, Historisches Fotoalbum aus der Säuglingsstation

hütchen @, köln, Samstag, 17.10.2020, 15:33 (vor 177 Tagen) @ hütchen

ich dachte ich würde nächste woche - oder so - den link zur pdf hier zeigen können,
aber burkhard war so schnell: Hier also der Link zum Album (PDF) von Hannelore Schweigele.

--
Langzeitstudentin der Toleranz!

Avatar

1940 – 1958, Historisches Fotoalbum aus der Säuglingsstation

hütchen @, köln, Donnerstag, 05.11.2020, 21:13 (vor 158 Tagen) @ hütchen
bearbeitet von hütchen, Freitag, 06.11.2020, 19:09

Und nun noch einige Namen von Ordensschwestern und Säuglingsschwestern (in der Reihenfolge wie sie im Album erscheinen). Und Namen von Kindern (Vor- und wenn möglich Nachnamen).

Käthe, Kinderkrankenschwester Hilde, Hanna, Kinderkrankenschwester Lona Maria Lieth, Schwester Raphael, Hanneliese, Frau Tochtrop, Mia Körner, Änne Feithen, Gertrud Pohl, Susi Kühlewetter, Schwester Johanna, Sibille Hermanns, Mutter Maria Anna, Gertrud Haarhaus, Frau Heuser, Schwester Johanita, Claudia, Alex, Ranate Häck, Käthe Wasser.

Monika Graf, geboren 1946 (Bild 1947-1948)
Zwillinge Hermann-Josef und Winfried (Bild 1953)
Zwillinge Wolfgang und Dieter Hemmersbach (Bild 1954)
Harald Niessen (Bild 1955 - in der Mitte)
Harald Baltis (Bild 1957- wohl der Junge in der Mitte)

Gertrud Flockert, Jahrgang 1937, Säuglingsschwester und Erzieherin im Kinderheim Köln Sülz,
gab uns folgende Erläuterungen zu den Bildern:
- 26. Sept. 1941: Ganz rechts Hannelore Schulz.

- 1944, Frau Tochtrop: Frau Tochtrop war eine Amme. Das Kinderheim Sülz hat Ammen beschäftigt.

- 1943, Schwester Lona: „Sie hat immer mit Häubchen gebadet“.

- Sülz, 1950, Frau Heuser: Frau Heuser war eine Kriegswitwe, ohne Kinder, die „Fritz und den Bruder“ wie eigene Kinder aufgezogen hat.

- 1954, "Der Schuh wird geleert“: Die Kinder Monika und Herbert wurden in die USA adoptiert.

- Die Eltern der Kinder Shahi „Banihachin“ und Watana „Bamrungful“ studierten in Köln Medizin. Während des Studiums waren die Kinder im Kinderheim untergebracht. Nach erfolgreichem Studienabschluss haben beide Eltern noch etwa zwei Jahre als Ärzte in Köln praktiziert und sind anschließend mit den Kindern in die Heimatländer zurückgekehrt.

--
Langzeitstudentin der Toleranz!

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum