KEIN heinz-mohnen-platz mehr: Platz der Kinderrechte! (Umbenennung Heinz-Mohnen Platz)

Peter H. @, Bergisch Gladbach, Mittwoch, 02.09.2020, 19:07 (vor 451 Tagen) @ hütchen
bearbeitet von Peter H., Donnerstag, 03.09.2020, 11:10

Liebe Mo,

Du hast schon fast alle genannt, aber eine Kämpferin dürfen wir nicht vergessen: Unsere „Graue Pantherin“ aus Bonn!

Gerti Klöckner hat mit über 90 Jahren in eineinhalb Jahren viele Eingaben an Politiker und Presse geschrieben. Sie hat mit starken Worten gekämpft, auch wenn sie manchmal mit der Lupe an der Tastatur sitzen musste.

Herzlichen Dank hier an dieser Stelle an unsere älteste Aktivistin!!!

Gerti Klöckner selbst schreibt zu unserem Erfolg: „Ich bin dankbar, dass ich den Abschluss noch erleben darf!“

An diesem Erfolg haben auch engagierte Mitglieder des Fördervereins Erinnerungsorte Kinderheim Köln-Sülz e.V. (FEKS) mitgewirkt. Sie haben die Forderung von uns „Ehemaligen“ gerne unterstützt und freuen sich mit uns, über das wunderbare Ergebnis, dass das alte Heimgelände jetzt „Platz der Kinderrechte“ heißt.

Die „Sülzer Findlinge“, die die Künstler Anja Ohliger und Ulrich Beckefeld von der Künstlergemeinschaft osa dort platziert haben, tragen Inschriften, die immer mit diesen Worten beginnen: „für alle Kinder, ...“

So können wir lesen „Platz der Kinderrechte ... für alle Kinder“.

Das ist ein sehr hoffnungsfrohes und gutes Zeichen, das wir als Ehemalige mit unterschiedlichen Erfahrungen an diesem Ort gesetzt haben.

Viele Grüße
Peter

--
HAL


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum