Avatar

Wer kennt noch ??? (Suche ehemalige Heimkinder aus Sülz)

Michael Sturmann @, Köln, Dienstag, 09.06.2009, 23:22 (vor 3754 Tagen)
bearbeitet von Klaus Grube, Mittwoch, 10.06.2009, 12:47

Hey Klaus.na da haste ja wieder jemanden gefunden.
weiss nich ob du dich an mich erinnerst.
wir waren zusammen in der Gruppe Wiesemann im Herman-Josef-Haus.
an diese Zeit erinnere ich mich sehr wohl noch,natürlich nicht an alles aber ich weiss zb noch das du mal nen Malwettbewerb gewonnen hast und du hast eine Giraffe gemalt.
ich bin damals dann irgendwann ins Ursulahaus gekommen und die Wiesemann is dann auch irgendwann nich mehr da gewesen.
in der Gruppe Wieseman erinnere ich mich noch an einige Namen.
so könnt ich sicher ein Büchlein schreiben aber das wäre sehr langwierig.
an Pano erinnere ich mich auch noch.mit ihm hab ich mir in Adenau in der Kinderkur
ein Zimmer geteilt.

Hinweis von Admin: Admin hat diesen Eintrag zum eigenen Trad verschoben.

Avatar

Wer kennt noch ???

Klaus Grube ⌂ @, Hellenthal, Mittwoch, 10.06.2009, 13:03 (vor 3753 Tagen) @ Michael Sturmann
bearbeitet von Klaus Grube, Mittwoch, 10.06.2009, 18:50

Hallo Michael,
das ist aber schön von dir auch mal was zu hören. Klar kenn ich dich noch besonders im Zusammenhang mit Frau Wiesemann. Man könnte fast sagen das du und der Erich mit der Wiesemann eine schlagende Verbindung wart.

Jedenfalls bekammst du und Erich so zimmlich das meiste an Hiebe von Ihr ab.
Erinnerst du dich noch im Kloster Steinfeld wo die Wiesemann dich im Schwimmbad nackend gezoppt hat. Und die vielen schönen Gedichte die du zu Weihnachten fehlerfrei vortragen musstest - und Gade dir Gott, wenn du mal über den Text gestolpert bist.

Erich schrieb mal folgendes am 19.01.2009, 20:35 im Forum imHeim.de
Das Kinderheim war für mich die pure HölleIch war dort von 1958 bis 1969. Meine Gruppenmutter war keine Nonne. Sie hieß Frau Wiesemann. Eine Bestie in Menschengestalt.
Jeden Morgen wenn ich in den Spiegel schaue werde ich daran erinnert (Narben im Gesicht und an weiteren Körperstellen), was dieses Monster mir angetan hat. Ich vermute das Sie jetzt mittlerweile verstorben ist. Möge Sie auf ewig in der Hölle schmoren. Meine Eltern die mich diesem Monster überlassen hat wünsche ich das gleiche. Und alle meinen Verwandten. Und alle die, die es zugelassen haben, das dieses Monster mich jahrelang auf bestialischste Weise ungestraft quälen konnte.

Ich werde mich nicht für die Wörter wie Monster, Bestie entschuldigen. Und auch nicht für meinen Wunsch das Sie auf ewig in der Hölle schmoren soll. Denn so lange ich lebe, ist jeder Gedanke an meiner Kindheit die Hölle. Denn sowas vergisst man sein Leben lang nicht und wenn man 1000 Jahre alt werden würde.

Und das der Staat jemals dafür einen finanziell entschädigt, was man durchgemacht hat, ist genauso ein Märchen wie die Geschichte vom Nikolaus. Denn der gleiche Staat der 20 Jahre zuvor Millionen von Menschen in Konzentrationslagern hat umbringen lassen, hat fleißig unschuldige Kinder (die sich nicht wehren konnten) bis in den 70ziger Jahren Monstern überlassen. Die sich geistig oder sogar sexuell aufgeilten Kinder zu quälen.

Dir dürfte es nicht viel anders ergangen sein. Erzähl mal was machst heute so?

--
Es gibt immer einen Weg zu uns allen - wir müssen es nur wollen
Mit lieben Grüßen euer Klaus
Internet: http://www.kinderheim-Koeln-suelz.de
Verantwortlich und Kontakt: https://kinderheim-koeln-suelz.de/?page_id=28

Avatar

Wer kennt noch ???

Michael Sturmann @, Köln, Samstag, 20.06.2009, 07:38 (vor 3744 Tagen) @ Klaus Grube

Hallo Klaus
Es ist doch faszinierend aber mit jedem Satzt den ich auf dieser Seite lese
kommen mehr Erinnerungen in mir hoch.
Mir fallen noch so viele Namen ein die in der Zeit in der ich bei der Wieseman
war,auch dort waren.
Die Grausmkeiten die sich die Wiesemann für mich einfallen liess hab ich nie
vergessen.In Steinfeld war ich vor ein paar Jahren auch noch mal und hab dann wie früher auch Wasser aus dem Herman-Josef-Brunnen getrunken.
Da fielen mir auch wieder die zahlreichen Versuche ein die Wiesemann mit mir unternahm, um mir schwimmen auf ihre Art beizubringen.Ich hab damals einiges an Schwimmbadwasser geschluckt und gelernt hab ich erst viel später das Schwimmen doch was schönes ist.Es mag sich komisch lesen aber wenn ich heute irgenwo im Wasser bin, hab ich immer wieder genau diese Momente im Kopf und auch jetzt wo ich das hier schreibe hab ich die Bilder vor Augen.
Ja ja...... sie war schon ein Monster.
Aber ich hab ja nicht nur schreckliches erlebt sondern auch sehr schöne Zeiten gehabt. Übrigens mal ein grosses Kompliment für die Seite hier.
Wenn das Heim demnächst nicht mehr steht haben wir nur noch uns (die ehemaligen)
und nicht mehr den Ort der uns an unsere Kindheit erinnert.Deswegen ist das hier ne gute Sache.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum